Unsere AGB´s

Allgemeine Geschäftsbedingungen der  Erste Hilfe Schule Nördlicher Breisgau

Anmeldungen

Einzelne Anmeldungen zu den Lehrgängen sind schriftlich per Brief, E-Mail oder SMS erforderlich. Telefonische Anmeldungen müssen schriftlich nachgereicht werden.
Die Anmeldung ist verbindlich. Eine Anmeldebestätigung erfolgt per Brief oder E-Mail. Bei Überbuchung des Kurses werden die Anmeldungen in Reihenfolge des Einganges berücksichtigt, nicht berücksichtigten Anmeldungen bieten wir einen Ersatztermin an.
Ein Auftraggeber erhält eine schriftliche Lehrgangsbestätigung, diese muss schriftlich bestätigt werden, erst dann gilt der Lehrgang als verbindlich gebucht.

Orte des Lehrgangs
Orte des Lehrganges sind, wenn nicht einzelvertraglich vereinbart, die vom Auftraggeber bzw. der beauftragenden Stelle zur Verfügung gestellte Räumlichkeit. Diese muß den entsprechenden Vorgaben der DGUV genügen, es sollten ca. 50
zur Verfügung stehen (mindestens  2,5 pro Teilnehmer).
Der Raum sollte über ausreichend Beleuchtung und Belüftung verfügen, außerdem müssen Sitzmöglichkeiten sowie Toiletten vorhanden sein.

 

Lehrgangsgebühren
Mit der Anmeldung kommt ein Vertrag zustande, dem die Geschäftsbedingungen der Erste Hilfe Schule Nördlicher Breisgau zugrunde liegen. 

  • Die Lehrgangsgebühr wird vom Teilnehmer im Vorfeld des Lehrgangs bezahlt. Quittung auf Wunsch.
  • Wird mit der Berusgenossenschaft (BG) abgerechnet, muss das Formular vollständig ausgefüllt zu Lehrgangsbeginn vorliegen, dasselbe gilt für Gutscheine, sie müssen vom Auftraggeber rechtzeitig im Vorfeld geordert werden.  → Info Abrechnung über die BG
  • Aufgrund neuer gesetzlicher Vorschriften erhalten die Teilnehmer nun gleich am Lehrgangsende die Teilnahmebescheinigung . Daher müssen die erforderlichen Unterlagen am Lehrgangstag vollständig und korrekt mit Unterschrift und Stempel versehen ausgefüllt vorliegen, eine spätere Nachreichung ist nicht mehr möglich.  Die Seminargebühren werden bei nichtvorliegen oder falsch ausgefüllten Formularen und bei nicht vorliegenden Gutscheinen dem Auftraggeber in Rechnung gestellt.
  • Zum Versand von (Ersatz-) Teilnahmebescheinigungen muß uns ein ausreichend frankierter und beschrifteter Rückumschlag gesendet werden.

  • Bei Rechnungsstellung: Die Seminargebühren werden nach Erhalt der Rechnung ohne Abzug fällig. Die Rechnungsstellung erfolgt nach Seminarende.

  • Ersatz- oder Zusatzbescheinigungen werden gegen eine Gebühr von 15 € ausgestellt, hierzu wird die genaue Angabe des besuchten Lehrgangs benötigt. Vorraussetzung ist die Eintragung in die Teilnehmerliste des betreffenden Lehrgangs als Nachweis der Teilnahme.
    Zum Versand der Teilnahmebescheinigung wird ein ausreichend frankierter und beschrifteter Rückumschlag benötigt, der uns zugesendet werden muss.

  • Bei Barzahlung wird die Teilnahmebescheinigung sofort ausgegeben.

Mindestteilnehmerzahl
Voraussetzung für die Durchführung eines Lehrganges sind mindestens
12 Anmeldungen bis 14 Tage vor Beginn des Lehrgangs.

Die Erste Hilfe Schule Nördlicher Breisgau kann reguläre Lehrgänge mit weniger
als 12 Anmeldungen, (jedoch nicht unter 10) unter Berücksichtigung inhaltlicher und organisatorischer Gesichtspunkte dann durchführen, wenn ein entsprechender Gebührenaufschlag gezahlt wird, oder wenn in geeigneten Fällen die Lehrgangsdauer bei gleichbleibender Lehrgangsgebühr entsprechend gekürzt wird. (Kürzung nicht möglich bei BG-Lehrgängen).

 

Sind weniger als 10 Teilnehmer anwesend, kann der Lehrgang aufgrund entsprechender Vorschriften der Berufsgenossenschaften nicht durchgeführt werden. In diesem Fall werden die gesamten Lehrgangskosten mit der vereinbarten Mindestteilnehmeranzahl als Ausfallkosten in Rechnung gestellt.

 

Stornierungen/ Kündigung und Ausfall von Lehrgängen
Stornierungen sind kostenfrei möglich bis 14 Kalendertage vor Lehrgangsbeginn.

Spätere Stornierungen werden mit den angegebenen Lehrgangskosten als Ausfallkosten in Rechnung gestellt.
Sind zu Seminarbeginn weniger als die vereinbarten Teilnehmer anwesend, behalten wir uns vor, fehlende Teilnehmer nach aktuellem Preisverzeichnis in Rechnung zu stellen.
Arbeitskämpfe, Krieg, Feuer, hoheitliche Maßnahmen, Naturkatastrophen, Verkehrsstörungen, Störung der Energie- und Rohstoffversorgung und sonstige Fälle höherer Gewalt, also außergewöhnliche Ereignisse, die wir nicht zu vertreten haben, sowie unerwartete Krankheit der Dozenten befreien uns für die Dauer ihrer Auswirkungen von unserer Verpflichtung zur Vertragserfüllung. Bei Verzug oder Unmöglichkeit wird ein Ersatztermin vereinbart.

Rücktritt
Die Erste Hilfe Schule Nördlicher Breisgau kann wegen Ausfall der Lehrgangsleiterin/des Lehrgangsleiters vom Vertrag zurücktreten. In diesem Fall werden bereits geleistete Zahlungen selbstverständlich zurückerstattet.

 

Haftung bei Schäden
Die Teilnahme an sämtlichen Veranstaltungen erfolgt auf eigene Gefahr. Für Unfälle während der Veranstaltung, auf dem Weg zur und von der Veranstaltungsstätte sowie für Diebstahl und den Verlust oder die Beschädigung von Gegenständen übernimmt der Veranstalter auch bei Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche keine Haftung.

 

Urheberrecht
Alle ausgegebenen Arbeitsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Sie werden exklusiv dem Teilnehmer eines Lehrganges zur Verfügung gestellt. Kein Teil von Unterlagen darf, auch auszugsweise, ohne Genehmigung in irgendeiner Form, auch nicht zum Zwecke der Unterrichtsgestaltung, reproduziert, insbesondere unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt, verbreitet oder zu öffentlichen Wiedergaben benutzt werden.

 

Gerichtsstand
Gerichtsstand ist Kenzingen
.

 

Beratung und Informationen
Bitte wenden Sie sich b
ei Fragen an unsere Geschäftsleitung.


Kontakt

Erste Hilfe Schule Nördlicher Breisgau

Irene Schwörer

Habsburgerstr. 22

79341 Kenzingen

 

Tel 07644- 8887

Mobil. 0172 7073 004

Mail: info@erstehilfe-lernen.de