Hygieneregeln im Lehrgang

Lange hat es gedauert, aber nun endlich ist es  soweit - wir führen ab dem 01. Juni wieder Erste Hilfe Lehrgänge durch !

 

Dazu gibt es ein paar Regeln, die beachtet werden müssen. Bitte lesen Sie diese genau durch, damit der Lehrgang wie geplant stattfinden kann.
Diese Info wird laufend aktualisiert.

 

Information an die Teilnehmenden:  

  • Teilnehmer dürfen  bei akuten Erkältungsanzeichen, Krankheitsgefühl oder bei vorliegender akuter Erkrankung nicht am Lehrgang teilnehmen !
  • Personen, bei denen die Gesundheitsbehörden Heimquarantäne oder andere Isolierungsmaßnahmen angeordnet haben, sind von der Teilnahme an Lehrgängen ausgeschlossen.
    Dies muß von jedem Teilnehmer auf unserer Lehrgangsliste schriftlich bestätigt werden
  • Während des Lehrgangsverlaufs ist während der Übungen eine Mund-Nasen-Abdeckung (einfache Ausführung/ Alltagsmasken) zu tragen. Diese sind durch die Teilnehmenden mitzubringen. Ist keine Maske vorhanden, kann am Lehrgang nicht teilgenommen werden.
  • Halten Sie stets mindestens 1,5m Abstand zu Anderen ein, verzichten Sie auf Händeschütteln und körperliche (Begrüßungs-) Rituale.

  • Waschen und/oder desinfizieren Sie zu Beginn und nach jeder Pause des Lehrgangs die Hände gründlich. Das korrekte Händewaschen, bzw. die korrekte Händedesinfektion wird zu Lehrgangsbeginn demonstriert. Dies gilt auch nach praktischen Übungen.
    Wie werden diese jetzt duchgeführt ? Hier alle Infos

  • Halten Sie die Husten- und Niesetikette ein und beachten Sie die allgemeinen Hygienetipps  (z.B. sich nicht ins Gesicht fassen, Taschentücher einmalig benutzen und nach Benutzung entsorgen).

  • Die Lehrkraft trägt bei allen praktischen Übungen/Demonstrationen Maske und Einmalhandschuhe. Dies gilt auch für die Ausgabe der desinfizierten Gesichtsmasken für die Herz-Lungen-Wiederbelegung. Phasenweise ist dies auch für die Teilnehmer erforderlich.
    Das korrekte Anziehen, Tragen, Ausziehen und Entsorgen von  Einmalhandschuhen wird selbstverständlich demonstriert.
  • Während des gesamten Kursverlaufs werden einmal eingeteilte Gruppen belassen, also keine neuen gebildet.
  • Teilnehmerübungen finden immer zwischen den gleichen Personen statt. Es soll keine Durchmischung stattfinden.

Information für die Organisatoren von Inhouseseminaren:
Bei Inhouseseminaren müssen vom Auftraggeber im Vorfeld einige Dinge organisiert sein, damit der Lehrgang stattfinden kann. Meistens sind diese sowieso bereits im Betrieb umgesetzt:

  • Räumlichkeiten
    -> Der Mindestabstand zwischen allen Teilnehmenden und den Lehrkräften muss mindestens 1,5 m betragen. Um dies zu erreichen, soll die Raumgröße mindestens so bemessen sein, dass für die Lehrkraft mind. 10 m² und je TN mindestens 4 m² zur Verfügung stehen. 

    -> Es soll nach Möglichkeit auf Tische verzichtet werden und im Stuhlkreis unterrichtet werden, um Kontaktflächen zu reduzieren. Jedem Teilnehmenden wird ein fester Sitzplatz zugewiesen. 

    -> Sicherheitsabstände sollen nach Möglichkeit optisch gekennzeichnet werden (Klebeband am Fußboden, zwischen den Stühlen, Kennzeichnung der Übungszone für TN-Übungen).

    -> Außerdem soll eine Trennung von Aufenthaltsbereichen und Verkehrswegen erfolgen
  • Alle Hygiene- und Einwegartikel müssen in ausreichender Anzahl zur Verfügung stehen (Einmal-Handschuhe, Desinfektionsmittel, Seife, Papierhandtücher etc.).
  • Stellen Sie den Teilnehmenden wichtige und richtige Informationen und Anleitung zur persönlichen Hygiene zur Verfügung bzw. weisen Sie auf diese hin. Hierfür eignen sich Materialen wie Poster zum Aushang für richtiges Händewaschen und Händedesinfektion in die Ausbildungs- bzw. sanitären Räumlichkeiten. Diese sollten standardmäßig in jedem Betrieb/Schule/Kindergarten vorhanden sein. Möglichkeiten zum bestellen oder downloaden finden Sie hier:
    https://www.infektionsschutz.de/mediathek/printmaterialien.html
  • Benötigtes Zubehör, z.B. Stifte, Klemmbretter sollen den Teilnehmenden individuell zur Verfügung gestellt werden, eine gemeinsame Nutzung ist zu vermeiden. Noch besser ist es, wenn jeder sein eigenes Schreibmaterial mitbringt.
  • Reinigung/Desinfektion Um die Virusbelastung während des Lehrgangs weiterhin möglichst niedrig zu halten, werden von der Lehrkraft und den Teilnehmern alle genutzten Räumlichkeiten, inkl. Pausen- und Aufenthaltsräumen regelmäßig gelüftet.
  • Vor Kursbeginn soll eine Reinigung des Raumes und der Sanitärbereiche,
    inkl. Wischdesinfektion aller Kontaktflächen (Stuhllehnen, Lichtschalter, Türklinken, Oberflächen, Tische und der kompletten Sanitärbereiche) stattfinden. Dies obliegt dem Auftraggeber.
  • Es sollen Abfallbehälter mit Deckeln (möglichst handbedienungsfrei zu öffnen) verwendet werden.
  • Im Sanitärbereich und in den Unterrichtsräumen soll (begrenzt viruzid wirksames) Händedesinfektionsmittel zur Verfügung stehen.

    Bitte wenden Sie sich bei Fragen (gerne auch schon im Vorfeld) an die Lehrkraft

Kontakt

Erste Hilfe Schule Nördlicher Breisgau

Irene Schwörer

Habsburgerstr. 22

79341 Kenzingen

 

Tel 07644- 8887

Mobil. 0172 7073 004                                                                      

Mail: info@erstehilfe-lernen.de