Erste Hilfe leisten trotz Corona ?

Der Unfall auf der Landstraße oder ein Herzinfarkt im Supermarkt: Plötzlich muss Erste Hilfe her ⁉️

Oftmals fühlen sich Ersthelfer in "normalen" Zeiten häufig überfordert und erst mal wie gelähmt.😢 Und nun kommt auch noch die Angst vor COVID-19 hinzu.🤯 Mancher hält sich nun mit der Hilfe vielleicht lieber ganz zurück. Doch Experten stellen klar:

Trotz Corona-Gefahr besteht die Pflicht, Erste Hilfe zu leisten. Eine unterlassene Hilfeleistung ist strafbar

Doch diese 6 Tipps sollten in dieser Ausnahmesituation beherzigt werden:

1. An erster Stelle steht immer die eigene Sicherheit: Halten Sie, wenn möglich,  einen Mindestabstand von 1,50 Meter. Ist näherer Kontakt notwendig, bedecken Sie Mund und Nase des Patienten und auch Ihr eigenes Gesicht.

2. Unabhängig von der Distanz ist es schon eine wesentliche Erste Hilfe, wenn immer möglich, den Notruf 112 anzurufen und den Betroffenen zu beruhigen und darüber informieren, dass Hilfe unterwegs ist. Bleiben Sie so lange beim Patienten, bis der Rettungsdienst vor Ort ist.

3. Bei einem Herz-Kreislaufstillstand sollte in der aktuellen Situation auf die Mund-zu-Mund-Beatmung verzichtet und nur die Herzdruckmassage durchgeführt werden (100 bis 120 Mal pro Minute) – und zwar solange, bis der Rettungsdienst übernimmt.

4. Die Helferin oder der Helfer sollte den Einsatzkräften für den Fall einer möglicherweise nachträglich festgestellten Infektion bei dem Patienten die eigenen Kontaktdaten geben.

5. Menschen, die zu einer Risikogruppe zählen, sollten grundsätzlich zu Hause bleiben. Werden Sie dennoch draußen Zeuge eines Notfalls, müssen Sie abwägen, ob Sie Hilfeleistungen an Fremden unter Rücksichtnahme auf die eigene Sicherheit durchführen wollen.

6. Ein Risikopatient mit Symptomen sollte sich auf die Organisation der Hilfe beschränken: Eventuell andere auffordern und den Notruf absetzen.

Bleibt Gesund !

 

 

Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Coronavirus SARS-CoV-2

https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/gesamt.html

 

Mund-Nasen-Bedeckung im öffentlichen Raum als weitere Komponente zur Reduktion der Übertragungen von COVID-19  
https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2020/19/Art_01.html

 

Kontakt

Erste Hilfe Schule Nördlicher Breisgau

Irene Schwörer

Habsburgerstr. 22

79341 Kenzingen

 

Tel 07644- 8887

Mobil. 0172 7073 004                                   

Mail: info@erstehilfe-lernen.de